Historie

2016

2016

Maria Bauer tritt in die Geschäftsführung ein
2016

2016

Umbau der Geschenkartikel- und Haushaltswarenabteilung.
2012

2012

75-Jähriges Firmenjubiläum mit großem Jubiläumsverkauf
2011

2011

Unser langjähriger Mitarbeiter Michael Saller verstirbt im Alter von 50 Jahren nach 35-Jähriger Tätigkeit im Betrieb. Renaldi Schneeberger feiert sein 25-jähriges Betriebsjubiläum.
2010

2010

Renovierung und Neugestaltung der Geschäftsfassade.
2008

2008

Umgestaltung der Eisenwarenabteilung nach dem Werkmarkt-Konzept.
1999

1999

Anna Kiermayer (Inhaberin) verstirbt im Alter von 85 Jahren. Ihr Enkel Christian Bauer und ihre Tochter Anneliese Bauer leiten von da an die Firma. Prokurist Georg Bauer feiert sein 25-jähriges Betriebsjubiläum.
1994

1994

Umbau und Neugestaltung der Abteilung Haushaltswaren.
1993

1993

Abtragung des Flachdaches im Mittelteil des Geschäftes und Errichtung eines Schrägdaches mit großen Fensterflächen. Im Zuge dessen wird die Eisenwarenabteilung neu gestaltet.
1990

1990

Josef Kiermayer (Inhaber) verstirbt im Alter von 76 Jahren. Seine Frau Anna, führt das Geschäft mit Tochter Anneliese und deren Ehemann Georg Bauer weiter.
1980

1980

Abbruch des Rückgebäudes („Pichlerhaus“) und kompletter Neubau, zur Vergrößerung der Geschäftsräume. Buchhalterin Gisela Streibl feiert ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum.
1979

1979

Umbau des früheren Innenhofs zu einem Büro
1977

1977

Unser langjähriger Angestellter und Prokurist Walter Kolbe verstirbt im Alter von 56 Jahren. Von diesem Zeitpunkt an übernimmt Georg Bauer den Einkauf.
1968

1968

Erwerb des Nachbargebäudes, Stadtplatz 22 von Peter und Pia Pichler, erhebliche Erweiterung der Geschäftsräume
1965

1965

Umbau des ehemaligen Kohlenlagers in ein Sanitärlager
1960

1960

Umbau der Geschäfts- und angegliederten Büroräumen Herbst: Erwerb des angrenzenden Gebäudes (heutiges Eisenlager)
1955

1955

Ladenumbau mit Einbau einer Passage
1949

1949

Errichtung eines Lagers für Eisenwaren und Werkzeuge, anstelle eines ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäudes.
1937

1937

Max Alteneder erwirbt bei einer Zwangsversteigerung die Eisenhandlung, Stadtplatz 20. Bei Kriegsbeginn wurde er eingezogen und kehrte nicht mehr aus Russland zurück. Seine Frau Anna führt nun das Geschäft allein weiter, bis sie im Jahre 1950 Josef Kiermayer heiratete.

Free Joomla! template by Age Themes